H&M Bademode 2011: Karos, Blumen und Rüschen

H&M Bademode 2011

Foto: Hm.com

Die Strandmode des Jahres 2011 wird bunt und sexy. Das beweist ein Blick in die H&M Bikini Trends: Karos, Blumen und Rüschen bestimmen das Bild. Die Karos gibt es in allen Größen und in verschiedenen Farbkombinationen.

Am beliebtesten dürften die in Rot und Weiß gehaltenen sowie die s/w und blau-weißen Modelle werden. Dabei ist es egal, ob die künftige Trägerin die klassische BH-Form beim Oberteil bevorzugt oder sich doch für die winzigen Dreiecke mit einem schmalen Bändchen um den Hals entscheidet. Die Höschen sind knapp gehalten und geben den Blick auf viel nackte Haut frei.

Blümchen und Pünktchen zieren die Bikinis mit trägerlosem Bandeau-Oberteil, das sowohl mit knappen Höschen als auch mit einem Hosenteil mit hoch gezogenem Bund zu bekommen ist, unter dem sich sogar der Bauchnabel mit verstecken lässt. Natürlich bleiben auch die unifarbenen Modelle trendig in. Schwarz und Rot bleiben hier die beliebtesten Farben der Saison, weil sie gesund gebräunte Haut der Trägerinnen besonders gut zur Geltung bringen.

Die H&M Bikini Trends 2011 zeigen Rüschen satt. Besonders interessant sind hier die Bandeau-Oberteile, bei denen die Rüschen gut zum Schummeln geeignet sind. Sie tragen dort auf, wo Mutter Natur die Trägerin etwas zu sparsam bedacht hat. Dazu lassen sich Höschen mit und ohne Rüschen wählen und auch beim Dekor gibt es viel Auswahl für jeden Geschmack von uni bis hin zu zarten Blümchendekoren. Auch der Badeanzug mit asymmetrischem Ausschnitt und Längsrüschen an einer Seite findet sich in der 2011er Kollektion der H&M Bademode.

Beitrag kommentieren