Julia Mancuso als Bikini-Model für Völkl Ski-Kampagne

Julia Mancuso für Völkl

(c) Völkl

Die US-Amerikanerin Julia Mancuso macht nicht nur auf Skiern eine gute Figur: Die diesjährige Gewinnerin der WM-Silber-Medaille im Super G in Garmisch-Partenkirchen lässt sich für ihren Ausrüster Völkl auch im Bikini ablichten – und begeistert damit mehr als nur Wintersportfans.

Das Ski-Girl aus Squaw Valley posierte für Völkl am Strand, und wurde damit zum attraktiven Plakat-Motiv des bayerischen Skiherstellers. Im Bikini kann sich die durchtrainierte 26-Jährige sehen lassen, verfügt Mancuso doch über eine tadellose und durchtrainierte Figur. Auch in Unterwäsche glänzt die Sportlerin, die ihre eigene Kollektion 2010 lancierte.

Nun hat Julia Mancuso sogar den Bikini noch abgelegt: Mit den Fotos für das US-Magazin „The Body Issue“ des Sportsenders ESPN will die Skifahrerin Aufmerksamkeit erzeugen für ihre Aktion auf der Auktionsplattform Ebay. Hier versteigert Mancuso jährlich ihre Renn-Anzüge inklusive Nummer für einen guten Zweck.

Privat legt es Julia Mancuso nicht darauf an, Aufmerksamkeit zu bekommen. Die Single-Männer muss sie auch schon enttäuschen: Die Sportlerin ist mit dem norwegischen Ski-Star Aksel Lund Svindal liiert.

Skisport-Ausrüster Völkl freut sich unterdessen über die fruchtbare Zusammenarbeit mit Julia Mancuso: Die Olympia-Siegerin und Vize-Weltmeisterin trug sicherlich mit dazu bei, dass der internationale Erfolg des Unternehmens weiter ausgebaut werden konnte. Die Auftragslage 2010 verzeichnete Völkl als besonders positiv. Trotz Vollauslastung des Stammwerkes im bayerischen Straubing waren einige Skimodelle sogar ausverkauft.

Beitrag kommentieren