DSDS 2011 – Bikini Models für Bohlen

DSDS Bikinimodels

Foto: RTL.de

„Deutschland sucht den Superstar“ ist wieder in vollem Gange: In der achten Staffel der beliebten Castingshow wurden am vergangenen Wochenende bereits die letzten 10 Kandidaten für das Finale ausgesiebt. Die hübschen Bewerberinnen wurden dabei ziemlich außen vor gelassen: Nur vier Frauen schafften es unter die Top 10.

DSDS-Kandidatinnen in heißen Bikinis auf den Malediven

Grund dafür waren vermutlich die vielen weiblichen Fernsehzuschauer, die ihre Stimme lieber den männlichen Gesangstalenten der Show gaben als den weiblichen Vertreterinnen der Sendung.

An der Optik kann es jedenfalls nicht gelegen haben: Auf den Malediven zeigte sich die DSDS-Damenwelt von ihrer schönsten Seite. In trendigen Bikinis und hübschen Badeanzügen zeigten die jungen Sängerinnen knackige Figuren und verführerisch weibliche Rundungen. Die Jury war sicherlich nicht nur von den vorgetragenen Songs vor der Kulisse des türkisblauen Meeres angetan, sondern auch von den schönen Verpackungen.

Ob im heißen Bandeau-Top, mit fransigem Pareo um die Hüften oder mit sexy Push-up-Dekolleté: Die Mädchen legten auf ihr Styling mindestens ebenso viel Wert wie auf ihren Gesang, um bei den Jurymitgliedern Dieter Bohlen, Patrick Nuo und Fernanda Brandao zu punkten.

Bikini-Look wird nun gegen Motto-Gewänder getauscht

Von den insgesamt 35 hübschen Recall-Kandidaten und Kandidatinnen auf den Malediven blieben schließlich noch 15 übrig, die in der vergangenen DSDS-Liveshow auf zehn reduziert wurden.

Unter den Top 10 sind nun noch vier Damen, die sich gegen die männliche Konkurrenz zu behaupten versuchen: Anna-Carina (18), Nina (17), Sarah (18) und Zazou (25) werden sich in den kommenden Mottoshows vielleicht nicht mehr im Bikini, dafür aber sicher nicht minder sexy präsentieren.

Und wenn es mit dem Singen nicht klappen sollte: Bei Germany’s Next Topmodel sind in der nächsten Staffel sicher noch Plätze für die ein oder andere DSDS-Schönheit frei.

Beitrag kommentieren