H&M Bademode Kollektion 2011

H&M Bademode

H&M Bademode 2011

Wenn so manche Uroma einen Blick auf die H&M Bademode-Kollektion 2011 werfen würde, dann käme sicher der Spruch „Siehst du, ich hab doch immer gesagt, dass bei der Mode alles einmal wieder kommt.“. Wie Recht sie doch damit hätte. Und das gleich in zweierlei Hinsicht.

Die lustigen Karodesigns bei Bikini, Badeanzug und Co. hat es in der Modegeschichte schon mehrfach gegeben. Und gut sehen sie immer noch aus, vor allem weil sie sich in der H&M Bademode-Kollektion 2011 in frischen Farben präsentieren.

Auch die Rüschen an Bikini und Badeanzug sind wieder top-chic. Darüber freuen sich vor allem die mode- und figurbewussten Damen, die Mutter Natur nur mit wenig „Holz vor der Hütte“ gesegnet hat. Sie können damit optisch mehr Volumen in den Busen zaubern, als tatsächlich vorhanden ist. Außerdem unterstreichen die Rüschen die Weiblichkeit und machen die Trägerin rundherum sexy. Beim Bikini gibt es sie am BH-Teil und am Höschen quer und beim Badeanzug sind sie in Form eines Ärmelansatzes zu finden. Genau dabei zeigt sich, dass die aktuelle Kollektion auch wieder die flachen Beinausschnitte und die asymmetrischen Ausschnitte bereit hält.

Bei der H&M Bademode-Kollektion 2011 für den Herrn stehen die den Sporthosen ähnlichen Modelle auf dem ersten Punkt der Tagesordnung. Die traditionelle Badehose in Dreiecksform ist fast von der Bildfläche verschwunden.

Dafür gibt es frische Farben und nette Designs, die vom klassischen Karo bis hin zum verspielten Blümchenmuster reichen. Atmungsaktive Materialien, breite Gummibündchen oder Zugschnüre zur individuellen Anpassung der Weite sorgen für einen hohen Tragekomfort und viel Bewegungsfreiheit beim Schwimmen, Schnorcheln oder beim Beachvolleyball.

Beitrag kommentieren